Zur STartseite von Heynet4u.de Zur STartseite von Heynet4u.de
 
 
Meine Heimwerker-Projekte
 
Haushaltstuch-Abroller "Quaki"
 
Ein Holzwerker Projekt von Rainer Heymann
 
So ein Haushaltstuchabroller ist schon eine praktische Sache und sollte in keiner Küche fehlen. Meine Selbstbauvariante habe ich aus Resthölzern in Buche hergestellt, die ich in meinem kleinen, überschaubaren Holzlager noch herumliegen hatte. Eine ausgediente und leicht gewölbte Schneideplatte sowie ein kurzes Rundholz reichten aus, um „Quaki“ zum Leben zu erwecken. „Quaki“ ist ein Haushaltstuchabroller in Entenform und ein dekoratives Helferlein in unserer Küche geworden.
 
  • In meiner Restekiste habe ich ein ausgedientes Schneidebrett und einen kurzen Rundstab gefunden. Beides aus Buchenholz.
  • Im Internet habe ich mir Bilder von Entenköpfen gesucht und mir eine eigene Umrissform erstellt.
  • Das Schneidebrett habe ich so eingeteilt, dass die eine Hälfte für die Füße ist und aus der anderen Hälfte soll der Kopf entstehen.
  • Auf der Anschlagseite der Tischkreissäge schneide ich zuerst die eine Bretthälfte für die Entenfüße zu.
  • Ich muss für den Entenkopf drei Einzelbretter zusägen und verleimen, damit er dicker ist als die Rundstange mit einem Durchmesser von ca.38mm.
  • Das leicht flächenunförmige Brett für die Entenfüße richte ich jetzt auf der nach unten gewölbten Seite gerade ab.
  • Die Brettchen für den Kopf schiebe ich jetzt noch einmal durch den Dickenhobel um gerade, saubere Flächen für die Verleimung zu bekommen.
  • Nachdem ich mir die drei Brettchen für den Kopf mit dem Tischlerdreieck angezeichnet habe, verleime ich Sie unter hohem Pressdruck.
  • Den überschüssigen Leim, kratze ich vor dem weiteren Zusägen mit einem Stecheisen ab.
  • Hier säge ich an einer Seite eine Schnittkante an und anschließend den Block auf Breite zu.
  • Von meinen beiden Skizzen für die Füße und den Kopf habe ich eine Kopie erstellt, um die Konturen mit der Schere auszuschneiden.
  • Mit einem Klebestift habe ich die Ausschnitte auf das Holz geklebt um Sie an der Bandsäge auszuschneiden. Sie lassen sich später leicht wieder entfernen.
  • Um die Konturen an der Bandsäge sauber zu schneiden, bedarf es eines schmalen Sägebandes. Leider war mein Sägeband stumpf und ich musste leichten Gegendruck ausüben um das Werkstück zu führen.
  • Um die Konturen an der Bandsäge sauber zu schneiden, bedarf es eines schmalen Sägebandes. Leider war mein Sägeband stumpf und ich musste leichten Gegendruck ausüben um das Werkstück zu führen.
  • In den Innenradien der Füße und dem Kopf habe ich zuerst meinen Spindelschleifer benutzt. Leider habe ich dadurch nicht alles so schön glatt bekommen, wie ich es gern hätte.
  • Mit dem Akku-Schleifer versuche ich die Innenradien des Fußes zu schleifen.
  • Auch mit einer Raspel und einer Rundfeile habe ich die Innenradien egalisiert.
  • Einen zusammengedrückten Bogen Schleifpapier habe ich zur weiteren Bearbeitung der Innenradien genommen.
  • Die Außenradien und Längsseiten der Füße konnte ich mit der Bandschleifmaschine bearbeiten.
  • Mit einem neuen Schleifband ist auch der Kopf der Ente kein Problem.
  • Während der Bauphase habe ich mich dazu entschlossen, den Rundstab ganz versenken zu lassen. Dafür musste ich einen Klotz anleimen.
  • Der angeleimte Klotz wird später an der Bandsäge nachbearbeitet.
  • Um gleich weiterarbeiten zu können, habe ich den Klotz und den Kopf mit einer langen Schraube verbunden.
  • Jetzt schneide ich aus optischen Gründen den Kopf an beiden Seiten in der Dicke etwas schmaler um gefälligere Proportionen zu bekommen. Das mache ich an der Bandsäge.
  • Den Bandsägeschnitt schleife ich am Bandschleifer nach, sodaß eine saubere Fläche entsteht.
  • Um den Kopf in seiner Form ein wenig mehr dem Original anzupassen, zeichne ich mir zwei Rundungen im Bereich des Schnabels ein, um diesen etwas hervorzuheben.
  • Die Rundungen schneide ich an der Bandsäge aus. Dazu schiebe ich den Kopf hochkant am Sägeband vorbei. Wie ich feststellen musste, ist das sehr gefährlich. Siehe mein YouTube-Video.
  • Weil mir das Sägen an der Bandsäge zu gefährlich war, habe ich die Rundungen an der Bandschleifmaschine weiter bearbeitet.
  • Hier zeichne ich mir die Mitte des Klotzes an, um an dieser Stelle das Loch für den Rundstab zu bohren.
  • Um die Länge des Rundstabes zu ermitteln, stecke ich eine Rolle Haushaltstücher auf die Stange, die ich am anderen Ende lose an den Entenkopf halte.
  • Das Schneiden von Rundhölzer ist gefährlich. Daher nutze ich eine Schneidlade, in der das runde Holz sicher anliegt.
  • Von einem kurzen aber winklig abgeschnittenen Rundholzabfall baue ich mir jetzt eine Bohrschablone, deren Mittelpunkt ich hier mit dem Mittefinder anzeichne.
  • Das 12mm Loch wird sicher an der Ständerbohrmaschine eingebohrt.
  • Hier siehst du die Bohrschablone im Einsatz. Der 12mm Bohrer wird auf diese Weise senkrecht in der Mitte der Rundholzstange geführt.
  • In den Entenkopf muss jetzt ein ca.38mm großes Loch mit einem Forstenerbohrer an der Ständerbohrmaschine gebohrt werden.
  • Mit der kleinen Schablone bohre ich jetzt ein 12mm Sackloch in die Grundplatte (Entenfüße).
  • Nachdem alle Papierschablonen abgelöst sind, schleife ich den Entenfuß, den Kopf und den Rundstab noch einmal gründlich mit 120er Schleifpaper.
  • Den 12mm Holzdübel, den ich in die Rundstange einleimen will, schneide ich hier auf die benötigte Länge zu.
  • So soll der fast fertige, aber noch nicht oberflächenbehandelte Haushaltstuchabroller dann letztendlich aussehen.
  • Um die Struktur des Holzes zu betonen, verwende ich ein farbloses Hartöl. Das ist nicht nur widerstandsfähig, sondern verleiht dem Holz auch einen wasserabweisenden Schutzfilm.
  • In den Entenkopf habe ich zwei Ziernägel als Augen eingehämmert.
  • Der Haushaltstuch-Abroller "Quaki" im Einsatz.
 
SICHERHEITSHINWEIS - BITTE UNBEDINGT LESEN
Das Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen sowie Elektro- und Handwerkzeugen erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen, denn es kann mit großen Gefahren verbunden sein. In meinen Projekten zeige ich bestimmte Arbeitsabläufe und Techniken, wie ich sie gelernt habe oder heute selbstverantwortend ausführe. Das muss nicht immer 100%ig richtig sein! Daher weise ich ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei meinen Projekten nicht um Anleitungen zum Nachahmen oder Nachbauen handelt und ich jegliche Haftung durch evtl. Verletzungen oder Sonstiges ausschließe! Du musst selbst entscheiden, was du dir zutraust und bist ganz allein für deine Achtsamkeit und Gesunderhaltung verantwortlich. Die Berufsgenossenschaften bieten Dir ausführliches Informationsmaterial zum Thema Arbeitssicherheit / Handhabung und sicheres Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen.
http://www.dguv.de/de/bg-uk-lv/bgen/index.jsp
   
Diesen Beitrag auf meinem YouTube Kanal ansehen
 
  PROJEKTÜBERSICHT
in alphabetischer Reihenfolge
Anreisshilfen aus Restholz
Bollerwagen repariert
Bosch GTS10 XC - Erweiterungen
Bosch GTS10 XC - Oberfäsentisch mit KREG-Einlegeplatte
Bosch GTS10 XC - Queranschlag
Bosch GTS10 XC - Schlitz- und Zapfenschneider
Bosch GTS10 XC - Schneidvorrichtung für 45° Gehrung
Ernst Lustig
Fahrbarer Sonnenschirmständer
Fensterwartung
Führungsschienenadapter für Makita Handkreissäge
Garagenumbau
Handyhalterung für VW Passat Bj.2011
Handyständer für die Werkstatt
Haushaltstuch-Abroller "Quaki"
Kamerahalter mit Gelenk
Karambit Messer aus Counter Strike
Kühlschrank-Podest mit Elu Doublo DS140
Mafellhobel aufarbeiten und eine Absaughaube bauen
Mittefinder für Kreise
Mittefinder-Centerfinder
Mobile Kamerahalterung für Aufnahmen von oben
Mobiles Platten- und Leistenregal
Monitorhalterung für Stativ
Monitor- und Netzteilhalter für mein Dreibeinstativ
Motivtische
Niederhalter für Kappsäge
Reprostativ für Foto- und Videokameras
Scheppach HM1 Abricht- und Dickenhobel reparieren
"Selfie-Stick" für schwere Kameras
Spanauswurfhaube für Metabo HC260C
Überdachung Kellerabgang
Unterschrank für Metabo HC260C
   
Webseite der European Woodworking Community
 
FEEDBACK /GÄSTEBUCH
Feedback / Gästebuch von Rainer Heymann
Hier ist deine Meinung gefragt. In meinem Gästebuch kannst du Lob, Kritik oder Anregungen mit deinem Eintrag hinterlassen.
 
 
STARTSEITE
MEINE HEIMWERKER-PROJEKTE
MEINE YOUTUBE-VIDEOS
MEINE MASCHINEN-VORSTELLUNGEN
 
Werkstatt-Rundgang
Werkstatt-Umbau
GÄSTEBUCH / FEEDBACK
Motorräder
Torten-Kunstwerke
Marionetten
Minenjagdboot Fulda
Foto- und Videogalerie
Quick-Tipps
Webseitengestaltung
 ALT-GROENJE
 Ansichtskarten
 Klassenfotos
 Konfirmationsfotos
 Historische Ereignisse
 KIRCHE
 Heiratseintragungen
 Konstruktionspläne
 Gefallene WK1 / WK2
 Renovierung 2009
IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | HAFTUNGSAUSSCHLUSS ( DISCLAIMER) NACH OBEN