Zur Startseite von Heynet4u.de Zur Startseite von Heynet4u.de
 
 
Zubehör für meinen Ortur Laser Master 2 Pro
 
Vorstellung von Maschinen und Handwerkzeugen
 
Video-Manuskript:
Vor einiger Zeit habe ich euch hier auf meinen Kanal meinen Ortur Laser Master 2 Pro vorgestellt, für den ich mir 3 sinnvolle Zubehörteile von der Firma Madethebest.com besorgt habe.
Diese Erweiterungen möchte ich euch in diesem Video kurz vorstellen.
Das sinnvollste dieser 3 Zubehörteile ist meiner Meinung nach die Metallumhausung. Sie schützt den Lasergravierer nicht nur vor Beschädigungen, sondern kann auch durch die Absaugung für eine geruchsmindernde Umgebungsluft sorgen. Außerdem schützt er durch seine getönten Gläser zusätzlich vor Augenschädigungen.Wie immer werden die Produkte von Ortur kompakt und geschützt in einer leicht transportablen Verpackung versendet. Ich habe diese Lieferung bereits nach 2 Arbeitstagen bekommen, da sie nicht aus China, sondern einem europäischen Warenlager versendet werden. Dem Lieferumfang ist ein Din-A5 großes Heft in mehreren Sprachen beigelegt, das Ortur „Benutzerhandbuch“ nennt. Brauchbar darin ist allerdings nur die Packliste und der QR-Code bzw. der Link zu einer Website, auf der eine Montageanleitung im PDF-Format angesehen oder ausgedruckt werden kann.
Das halte ich auch für unbedingt empfehlenswert, da hier in bebilderter Form die einzelnen Arbeitsschritte mit den benötigten Materialien sehr gut dargestellt sind. Lobenswert zu erwähnen ist, dass alle Befestigungsteile in Einzeltüten abgepackt sind. So lassen sich leicht die benötigten Teile finden, die für den jeweiligen Arbeitsschritt notwendig sind.
Wenn ihr Schritt für Schritt anhand der bebilderten Montageanleitung vorgeht, könnt ihr beim Zusammenbau nichts falsch machen. Zu jeder Skizze sind die Anzahl und Bezeichnungen der Befestigungsmittel beschrieben, die ihr mit der Packliste vergleichen könnt. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen beim Zusammenbau. Um den Lasergravierer fest mit der Metallumhausung verbinden zu können, sind 4 Anschlussplatten in L- und T-Form anzubringen. Im vorderen Bereich des Bedienfeldes werden die 2 L-förmigen Platten auf der Unterseite mit M5-Schrauben und Nutensteinen an den Ecken fixiert.
An der Hinterseite bringe ich dann die beiden anderen T-förmigen Befestigungsplatten an, um den Laser Master mit dem Gehäuse verbinden zu können.
Das Rückwandblech mit der markanten Ausstanzung für die Absaugung verschraube ich an die hinteren T-Form-Befestigungsplatten.
Die rechte und die linke Seitenwand muss ich nun mit der Rückwand verschrauben. Dafür sind in der jeweiligen, gekröpften Seitenplatte ein Steg mit 2 Bohrungen vorhanden. Im vorderen Bereich der Seitenplatte ist eine weitere Bohrung. Hier wird die Seite mit der L-förmigen Befestigungsplatte des Laser Masters verschraubt.In der rechten Aussparung der Rückwandplatte wird ein Formteil eingesetzt. Ortur nennt das in seiner Montageanleitung „Vermeidungsschlitz“. Was damit gemeint ist, kann ich nicht übersetzen, jedoch vermute ich es als eine Art Erweiterungsvorrichtung für weitere Zubehörteile.Auf der Gehäuse-Unterseite schraube ich nun zwei Grundplatten an, die an ihren Enden abgekantet sind. Sie werden pro Seite mit jeweils 4 Schrauben befestigt. Auf der Vorderseite der Umhausung setze ich nun die Frontblende ein. Dazu ist es nicht notwendig, das Bedienteil vorher zu entfernen. Die Blende wird mit M5 Schrauben und Muttern befestigt.
Auf der Gehäuserückseite wird der Lüfter zur Absaugung montiert. Dazu stecke ich das Kabel zunächst von der Innenseite durch die Öffnung und schraube den Stutzen für den Absaugschlauch fest.
Auf der Gehäuseoberseite verschraube ich nun ein weiteres Blech mit 4 Bohrungen auf der Vorderseite. Diese Bohrungen sind zur Befestigung der Drehscharniere vorgesehen.
An den beiden Gehäuseseitenwänden verschraube ich Halteplatten zur Aufnahme der beiden Dämpfer und zur zusätzlichen Halterung der Drehscharniere.
Die beiden Haltergriffe aus Kunststoff brauche ich nur einzuklicken.
Die Scharniere schraube ich auf das obere Gehäuseblech. Dazu stecke ich die Muttern in die formschlüssige Vertiefung des Scharniers und verschraube sie von der Unterseite des Bleches.
In die Mitte des Gehäusebleches stecke ich eine Kunststoffkappe.
Die Klappe der Metallumhausung wird durch 2 Gasdruckdämpfer gehalten. Die Stützfüße dafür verschraube ich an das linke und rechte seitliche Aufnahmeprofil.
Das Orangefarbige Laserstrahl-Schutzglas befestige ich mit 6 Schrauben auf das Blech der Gehäuseklappe.
2 aussteifende Winkelbleche verschraube ich auf der Innenseite der Klappe und befestige die beiden Kugelstützfüße für die Gasdruckdämpfer.
An der unteren Gehäuseklappe verschraube ich nun eine Frontblende und setzte dann das orangefarbige Laserstrahl-Schutzglas darin ein.
Den ergonomischen Handgriff aus Kunststoff befestige ich mit 2 Schrauben an der Frontblende der Gehäuseklappe.
Das so komplettierte Bauteil kann ich jetzt mit den Drehscharnieren verschrauben.
Die beiden Gasdruckdämpfer drücke ich ganz einfach auf die Kugelkopfhalterungen.
Der mitgelieferte Absaugschlauch reicht sicherlich für die ersten Versuche mit der Metallumhausung, jedoch werde ich ihn später einmal durch einen anderen, längeren Schlauch ersetzen. Er wird einfach über den Stutzen gesteckt und mit einer Schelle befestigt.
Im Lieferumfang der Metallumhausung ist ein Steckernetzteil mit Schalter. Ob die gebotene Absaugleistung ausreichend ist, muss ich noch im Praxistest herausfinden. Ein weiteres Zubehörteil für meinen Ortur Laser Master ist eine wabenartige Unterlage, die den Rauch beim Gravieren effektiv absaugen soll. Die Unterlage besteht aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung und verzinktem Eisen. Die zusätzliche untere Schutzplatte schützt die Werkbank oder auch den Boden meiner Metallumhausung vor Beschädigungen.
Die Unterlage hat eine quadratische Abmessung von 440x440mm und eine Dicke von ca. 22mm.
Sie wird einfach in das Gehäuse lose eingelegt. Ein weiteres nützliches Zubehörteil für meinen Lasergravierer ist diese Luftunterstützungspumpe. Sie hat einen einstellbaren Luftstrom von 0-16 Liter pro Minute und soll so Rauch und Staub unterdrücken. Sie soll auch insgesamt die Lasereffizienz und Langlebigkeit des Laserkopfes verbessern.
Die Düsenbaugruppe schraube ich einfach nur an den Laserkopf mit einer kleinen Schraube fest. Dabei muss ich darauf achten, dass ich das Kunststoffgehäuse durch übermäßigen Schraubenanzug nicht beschädige.
Das Schlauchende stülpe ich einfach über den Lüftungskanal der Pumpe.
Durch den Drehregler kann ich den Luftstrom regulieren und stelle sofort fest, dass die Pumpe sehr leise arbeitet und trotzdem ausreichend Luft an den Laserkopf zuführt.
 
Made the Best Das Zubehör für den Lasergravierer ist mir zur Verfügung gestellt worden durch den Chinesischen Onlienshop Made the Best www.madethebest.com
   
Eisen-Hartmann Bad Münder Detaillierte Informationen über den Ortur Laser Master 2 Pro LU2-4-SF oder der Metallumhausung findet Ihr auf der Internetseite www.ortur.net
   
Diesen Beitrag auf meinem YouTube Kanal ansehen
 
Vorstellung von Maschinen und Handwerkzeugen auf Rainer Heymann seinem Holz- und Heimwerkerblog
Vorstellung von Maschinen und Handwerkzeugen auf Rainer Heymann seinem Holz- und Heimwerkerblog
Vorstellung von Maschinen und Handwerkzeugen auf Rainer Heymann seinem Holz- und Heimwerkerblog
Auflistung nach Alphabet
Bosch GCM 12 JL Professional
Freud Kreissägeblätter und Zubehör
Holzmann MKS 180
Kreg Rip-Cut
ORTUR Laser Master 2 Pro
ORTUR Laser Master Zubehör
QBOT MINImill KIT 2
Record Power BDS250
Record Power PT107
Record Power Sabre-350
Record Power SS16V
Record PowerTS250RS (Aufbau)
Sauter Starter-Set + Einlegeplatten
Sauter OFL3.0/Suhner UAL-23RF
TREND T14EK + TREND CRT-MK3
Triton TCMS254
Westfalia TSP165
Wolfcraft MasterCut2600
 
FEEDBACK /GÄSTEBUCH
Feedback / Gästebuch von Rainer Heymann
Hier ist deine Meinung gefragt. In meinem Gästebuch kannst du Lob, Kritik oder Anregungen mit deinem Eintrag hinterlassen.
 
Quick Tipps auf Rainer Heymanns Holzblog
Hier findest du ein paar kleine Tipps, die nicht nur für Heimwerker interessant sind.
 
  PROJEKTÜBERSICHT
in alphabetischer Reihenfolge
Absauganlage hinter Wand / Plattenregal ändern
Akku-Ladestation im Werkzeugschrank
Anreisshilfen aus Restholz
Bollerwagen repariert
Bosch GTS10 XC - Erweiterungen
Bosch GTS10 XC - Fräsanschlag mit Absaugung
Bosch GTS10 XC - Oberfäsentisch mit KREG-Einlegeplatte
Bosch GTS10 XC - Queranschlag
Bosch GTS10 XC - Schlitz- und Zapfenschneider
Bosch GTS10 XC - Schneidvorrichtung für 45° Gehrung
Einschaltautomatik für meine Bandsäge-/Schleifstation
Ernst Lustig
Fahrbarer Sonnenschirmständer
Fensterwartung
Führungsschienenadapter für
Makita Akku-Handkreissäge
Garagenumbau
Garten-"Stechtisch"
Gartenhuettensanierung
Handgriffkonsole an Zimmertuerverkleidung
Handyhalterung für VW Passat Bj.2011
Handyständer für die Werkstatt
Haushaltstuch-Abroller "Quaki"
Kamerahalter mit Gelenk
Kühlschrank-Podest mit Elu Doublo DS140
Laminatverlegung mit wolfcraft-Tools
LED-Panels montieren
Lochreihen fräsen mit einer Makita Führungsschiene
Mafellhobel aufarbeiten und eine Absaughaube bauen
Massivholz kraft- und formschlüssig verleimen
Mittefinder für Kreise
Mittefinder-Centerfinder
Mobile Bandsäge- und Schleifstation
Mobile Kamerahalterung für Aufnahmen von oben
Mobiles Platten- und Leistenregal
Monitorhalterung für Stativ
Monitor- und Netzteilhalter für mein Dreibeinstativ
Motivtische
Multifunktionaler Werkstattwagen aus Holz
Niederhalter für Kappsäge
Oberfräsentisch an Record Power TS250-RS
Oberfräsentisch mit Fräsanschlag und Absaugung
Paralllelanschläge für Makita Führungsschiene
Record Power TS250RS - Mobil durch Fahrwerke
Record Power TS250RS - Modifikationen
Record Power TS250RS - Modifikationen & Antworten
Record Power TS250RS - Rahmentisch anders abnehmen/aufsetzen
Regal unter Dachschräge mit wolfcraft-Tools
Reprostativ für Foto- und Videokameras
Runde Tischplatte als Getränkekisten-Stehtisch
Saeulenpodest fuer eine Lampe
Scheppach HM1 Abricht- und Dickenhobel reparieren
Schleifscheiben- und Schleifbänder wechseln
Schwenkbares Regal für Einhandzwingen und Zubehör
"Selfie-Stick" für schwere Kameras
Spanauswurfhaube für Metabo HC260C
Tablethalter (Kleinserie)
Telepromptergehäuse für Kamerastativ bauen
Überdachung Kellerabgang
Unterschrank für Metabo HC260C
Upcycling-Couchtisch auf Rollen / Korpuszwingentest
Werkstattumbau: OSB-Wand & Luftfiltersystem AC400
Werkstatt: Neuerungen & Veränderungen 12/2018
Werkzeug- und Materialschränke
Webseite der European Woodworking Community
 
 
SICHERHEITSHINWEIS - BITTE UNBEDINGT LESEN
Das Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen sowie Elektro- und Handwerkzeugen erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen, denn es kann mit großen Gefahren verbunden sein. In meinen Projekten zeige ich bestimmte Arbeitsabläufe und Techniken, wie ich sie gelernt habe oder heute selbstverantwortend ausführe. Das muss nicht immer 100%ig richtig sein! Daher weise ich ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei meinen Projekten nicht um Anleitungen zum Nachahmen oder Nachbauen handelt und ich jegliche Haftung durch evtl. Verletzungen oder Sonstiges ausschließe! Du musst selbst entscheiden, was du dir zutraust und bist ganz allein für deine Achtsamkeit und Gesunderhaltung verantwortlich. Die Berufsgenossenschaften bieten Dir ausführliches Informationsmaterial zum Thema Arbeitssicherheit / Handhabung und sicheres Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen.
http://www.dguv.de/de/bg-uk-lv/bgen/index.jsp
 
 
 
 
STARTSEITE
MEINE HEIMWERKER-PROJEKTE
MEINE YOUTUBE-VIDEOS
MEINE MASCHINEN-VORSTELLUNGEN
 
Werkstatt-Rundgang
Werkstatt-Umbau
GÄSTEBUCH / FEEDBACK
Quick-Tipps
Motorräder
Minenjagdboot Fulda
 ALT-GROENJE
 Ansichtskarten
 Historische Ereignisse
 KIRCHE
 Heiratseintragungen
 Konstruktionspläne
 Gefallene WK1 / WK2
 Renovierung 2009
IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | HAFTUNGSAUSSCHLUSS ( DISCLAIMER) NACH OBEN